. .
Home > Kundalini Yoga > Warum Kundalini Yoga > Bestandteile des Kundalini Yoga

Die acht Bestandteile des Kundalini Yoga

Kundalini Yoga gilt in Indien nicht umsonst als die „Mutter des Yoga“. Die Lehre umfasst gemäß den Yuga Sutren nach Pantanjali acht verschiedene fundamentale Bestandteile, die in jeder Kundalini Yogastunde geübt werden:

 

  • Verhaltensregeln (Yamas)
  • Selbstdisziplin (Niyamas)
  • Körperhaltung (Asanas)
  • Atemführung (Pranayama)
  • Sinnesbeherrschung (Pratayahara)
  • Konzentration (Dharana)
  • Meditation (Dhyana)
  • Innere Freiheit (Samadhi)

 

Als ganzheitliches Yogasystem umfasst Kundalini Yoga

 

  • die Heiltechnik Sat Nam Rasayan,
  • die Kampfkunst Gatka,
  • eine yogische Ernährungs- und Lebensweise,
  • die Großgruppenmeditation „Weißes Tantra“
  • sowie spezielles Yoga für Schwangere und zur Geburtsvorbereitung
  • Yoga für Senioren
  • Yoga im therapeutischen Bereich
  • Yoga für Kinder & Jugendliche