. .
Home > Service & Termine > "Gut zu wissen"

Eine interessante Nachricht für diejenigen, die für amerikanisch promovierte YogakollegInnen Seminare in Deutschland organisieren. In den Ankündigungen für die Workshops oder Ausbildungen darf nur unter bestimmten Voraussetzungen ein "Dr." vor dem Namen stehen.

 

Hier der Beschluss der Kultusministerkonferenz:

Ph.D.-Grade, die in den USA erlangt wurden, können in Deutschland ebenfalls ohne weitere Zusätze als "Dr." geführt werden, sofern die verleihende Einrichtung von der Carnegie Foundation for the Advancement of Teaching als "Research University (high research activity)" oder als "Research University (very high research activity)" klassifiziert ist.

 

Hier kann nachgeschaut werden, ob die Einrichtung, an der promoviert wurde, gelistet ist:

 

Einfacher ist es jedoch, anstelle des Dr. vor dem Namen, einfach hinter dem Namen das amerikanische PhD zu führen, damit gibt es keine Probleme.  

 

Entdeckt vom 3HO Vorstandsmitglied, August 2014