. .
Home > Service & Termine > Weißes Tantra > Informationen

Details zum Weißen Tantra

Wörtlich übersetzt bedeutet Tantra Gewebe, das Gewebe der Energien, aus dem die Welt zusammengesetzt ist.

 

Yogi Bhajans Rede von 1988 (Original und deutsche Übersetzung) über die Bedeutung des Weißen Tantras, unserem Subtilkörper und die Methode des "schnurlosen Telefons".

 

Alles, was wir erleben, wird im Unterbewussten festgehalten. Alte Gedankenmuster und Gefühle können dort unverarbeitet festsitzen und klares Denken verhindern. Sie blockieren die Lebensenergie. Weißes Tantra Yoga bewirkt darauf hin, den Ballast zu verringern, den wir in uns  herumtragen. Es wird in langen Reihen ausgeführt, in denen Männer und Frauen sich in weißer Kleidung gegenübersitzen und die Übungen synchron durchführen, meist eine Kombination aus Arm- und Handhaltungen mit Atemführung und Mantras (Meditationsworte), oft mit Augenkontakt.

 

Weißes Tantra Yoga bewirkt eine sehr effektive innere Reinigung und birgt die Chance, ein klares Selbstverständnis zu entwickeln. Tiefliegende innere Blockaden können sich lösen. Im Gegensatz zum Roten und zum Schwarzen Tantra befasst sich das Weiße Tantra weder mit Sexualität noch mit Magie. Um die Lehre rein zu erhalten, wurde Weißes Tantra Yoga, wie fast alle Teile des Kundalini Yoga, früher unter strengster Geheimhaltung von einem Meister an wenige auserwählte Schüler weitergegeben. Als Yogi Bhajan 1968 nach Amerika kam, traf er dort eine Generation junger Menschen vor, die sich nach der Reinheit und Einfachheit eines auf Spiritualität basierenden Lebens sehnten. So entschloss er sich, Kundalini Yoga und Weißes Tantra Yoga jedem Interessierten zugänglich zu machen. In Hamburg findet jeweils im Wechsel mit Berlin jedes Jahr im Februar ein eintägiger Weißer Tantra Yoga Kurs statt. Ebenso in Frankfurt und München jeweils alle zwei Jahre im Oktober. Weltweit werden jährlich etwa 30 Kurse angeboten, an denen jeweils hunderte von Menschen teilnehmen. Mehr Infos hier.